Zypern 2003

Zypern steckt voller Geschichte. Es ist fast unmöglich, eine Schaufel in die Erde zu rammen ohne historische Artefakte zu Tage zu fördern.

Auch im Wasser setzt sich dieser Trend fort. Entlang der Küste findet man eine breite Zahl an Wracks, die meist unter mysteriösen Umständen ausgebrannt, gesprengt oder gesunken sind.

Das bekannteste Wrack (und auch das Größte im Mittelmeer) ist die Zenobia, die in der Hafeneinfahrt vor Larnaka liegt. Vor Paphos liegen ein paar Wracks in 10 bis 14m Tiefe. Ideal, um sich dort nach Belieben auszutoben.